Samstag, 02.04.22 I 20.00 Uhr

„Mittsommernacht“ – Konzert mit dem Duo Elin & Sakas

 

Duo Elin Sakas

Mit Christian Elin und Maruan Sakas haben sich zwei Grenzgänger zu einem besonderen Duo zusammengetan: Beide Musiker sind sowohl im Jazz als auch in der Klassik zu Hause und diese Liebe zur Freiheit der Improvisation sowie zur Klarheit der klassischen Form drückt sich auch in ihren Kompositionen aus. Im Spannungsfeld ­zwischen Klassik, Jazz, Filmmusik, Minimal Music und ethnischen Anklängen stehend, zeichnet das Duo Elin-Sakas in seinen Programmen mit viel Sinn für Klangschönheit eine berührende Musik, deren klanglicher Reiz durch die einzigartige Kombination von Elins Instrumentarium – von den tiefen, dunklen Tönen der Bassklarinette, dem strahlenden Sopransaxophon bis hin zum magischen Klang der Altquerflöte – noch intensiviert wird.

Das Duo gastiert regelmäßig bei hochrangigen nationalen und internationalen Festivals, Klassik- und Jazzreihen und hat seit seiner Gründung im Jahr 2015 bereits über 50 Konzerte im In- und Ausland gegeben.

 

Ausführende

Christian Elin: Saxophon, Bassklarinette
Maruan Sakas: Piano

 

 

Über das Programm „Mittsommernacht“

Wie will man beschreiben, wie der Regen fällt? Wie will man erzählen, wie die Schwalbe fliegt? Wie will man in Worte fassen, wie der Mond aufgeht? Wie wollte man schildern, wie Christian Elin und Maruan Sakas aus dem gemeinsamen Musizieren ein Weltbild entfalten? Es passiert einfach.

Eigentlich wäre damit alles zum Programm des Saxofonisten und Bassklarinettisten Christian Elin und des Pianisten Maruan Sakas gesagt. Von hier an ist das Ohr gefragt. Denn die Klangwanderungen der beiden Vollblutmusiker – mal durch verschlungene Innenwelten, mal durch offene Klanglandschaften – erzählen ihre eigenen Geschichten. Egal, wie und womit man sozialisiert ist, diese Musik weckt sofort das Gefühl von etwas Vertrautem, weil die beiden Protagonisten auf Anhieb den Zugang zum Hörer finden. Sie vollbringen das seltene, aber in diesem Fall ganz und gar organische und überhaupt nicht angestrengte Kunststück, den Hörer nicht aufzufordern, sich auf die Musik einzulassen, sondern sie lassen sich vom ersten Ton an auf den Hörer ein. Diese Songs kann man riechen, zwischen den Fingern reiben oder durch sie hindurch laufen und sich nasse Füße holen. Man kann sie in Farben kleiden oder zu ihnen Texte assoziieren.

„Mittsommernacht“ ist nicht weniger als eine musikalische Utopie. Ein variabler Sehnsuchtsort, ein mobiles Zuhause und zugleich auch ein eingelöstes Versprechen. Etwas im positivsten Sinne erfrischend altmodisch nach vorn Blickendes, das im rasenden Taumel der unentrinnbaren Digitalisierung und Anonymisierung der Gesellschaft einen Moment des individuellen Innehaltens ermöglicht.

Text: Wolf Kampmann

 

Pressestimmen zu Elin & Sakas

„Glanzlicht in der Kunst des Duo-Spiels.“ (Fono-Forum)

„Eine Entdeckung!“ (Jazzpodium)

„Es war die Magie berührender Stimmungen und die Seele öffnender Klanglandschaften.“ (Landsberger Allgemeine)

 

Tickets / Kartenvorverkauf / Reservierung:

28 € / erm. 24 € /Schüler und Studenten 14 €

Theaterkasse und Café ab 19:00 Uhr geöffnet
Per E-Mail: tickets@eukitea.de oder Tel. 08238 / 96 47 43 – 96 (Mo-Fr, 9-16 Uhr) sowie im Online-Ticketshop.

 

Informationen zu den aktuellen Corona-Maßnahmen finden Sie hier.

Selbstverständlich werden die aktuell gültigen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben beachtet. Aufgrund der aktuellen Situation in der Corona Krise möchten wir darauf hinweisen, dass Änderungen vorbehalten sind.