Seminar „Vom Mut, Ich selbst zu sein“
Das Resilienz Training

Bausteine zur Entfaltung von Resilienz und Lebensfreude

Dieses Seminar richtet sich sowohl an Menschen, die mit Menschen in der Arbeit sind, als auch an alle anderen, die tief in die Geheimnisse der Resilienz eintauchen wollen. Resilienz kann erlernt und trainiert werden.

Wann: Mi. 13.07. bis Do. 14.07.22 (Anmeldefrist: 22.06.2022)
Wo:
Theater EUKITEA, Lindenstraße 18b, 86420 Diedorf
Preis:
EUR 230,00

 

Dieses Seminar ist zugelassen bei FIBS (Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen)
https://fibs.alp.dillingen.de/
FIBS Veranstaltung-Nr: E850-0/22/1

 

Das Seminar „Vom Mut Ich selbst zu sein“ gibt uns kraftvolle Werkzeuge an die Hand. Mit ihnen können wir dem auf uns beständig einströmenden Lebensdruck klärend begegnen und den Selbstzweifel vertrauensvoll in den Mut zur Selbstwirksamkeit verwandeln. Wir erleben die transformierende Kraft der Selbstliebe und begegnen unserem inneren Reichtum.

In dem wunderschönen und geborgenen Rahmen des EUKITEA Hauses, eröffnet das Seminar Raum und Zeit, unbeschwert spielend und achtsam wahrnehmend den Zugang zu den eigenen Stärken zu entdecken. Meditative Elemente wechseln mit dynamischen Sequenzen, die Lust machen, in die Tiefe des Themas zu tauchen.

Anmeldung und weitere Informationen: www.eukitea.de oder direkt im Theaterbüro: Tel. 08238-964743-0 Mail: info@eukitea.de

 

Leitung: STEPHAN ECKL, Theaterleiter, Regisseur, Schauspieler, Theaterpädagoge, Yogalehrer, Lehrer für Inneren Atem und meditative Wort- und Lautarbeit, Life Coach.
Langjährige Seminarleitungserfahrung in den Bereichen Yoga, Energiearbeit und Selbsterfahrung mit Theaterelementen, Aus- und Weiterbildung für Fachkräfte der Jugendarbeit.

 

>> Anmeldeformular (Download)

 

Stimmen zur Arbeit mit Stephan Eckl

„…Stephan Eckl schafft es durch seine wohlwollende Haltung und seine Fähigkeit eine positive Dynamik entstehen zu lassen, so dass sich alle Teilnehmer darauf einlassen können, Dinge zu tun, die sie 2 Tage vorher nicht für möglich gehalten hätten…. man kann die Übungen und Spiele gut in die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen übertragen. Für jeden rundum empfehlenswert!“

Sonja Wengerter, Jugendsozialarbeiterin an einer Grundschule

 

„…Nie schwer und psychologisierend, eher leicht, spielerisch und doch mit einer großen Achtsamkeit und Respekt für die Gefühle jedes einzelnen.“

Ruth Weyand, Schauspielerin und Theaterpädagogin

 

„…Erstaunlicherweise habe ich nicht nur unglaublich viel neue professionelle Haltung in meiner Arbeit erhalten, sondern auch persönlich viele Ansichten wandeln können. Es war eine tolle, professionelle und tragende Fortbildung.“

Kathrin Wetzel, Jugendsozialarbeiterin

 

„…Er vermag wie kaum ein anderer eine Gruppe zu führen und dabei das Potential und die Bedürfnisse der einzelnen Person im Blick zu halten.“

Jörg Breitweg, Seminarleiter

 

Weitere Informationen zum Seminar

Wir leben in einer Zeit, in der alle Menschen enorm gefordert sind in all ihren Lebensaufgaben. Zu den Themen, die uns alle betreffen, gehören die Tendenzen der Überforderung, das an die persönlichen Grenzen stoßen durch beständig wachsende und sich wandelnde Aufgaben. Was nottut ist ein gefestigter Umgang mit sich und den Fragestellungen unseres Lebens. Sich nicht aus der Bahn werfen zu lassen, sondern ruhig und kraftvoll dem Leben begegnen. Das wird Resilienz genannt.

Resilienz, die persönliche Widerstandskraft, kann erlernt und geübt werden. Resilienz ist ein sich entfaltender Prozess. Mit der Entwicklung von Resilienz kann der beständig auf uns einströmende Lebensdruck klärend verändert werden. Selbstzweifel können sich vertrauensvoll in den Mut zur Selbstwirksamkeit verwandeln.

In den zwei Tagen des Seminars dringen wir tief in das Wesen der Resilienz ein. Zentrale Elemente zur Entwicklung von Resilienz wie Akzeptanz, Optimismus und Lösungsorientierung, werden betrachtet und praktisch erfahrbar gemacht. Lauschend, spielend, erfahrend, begegnen wir immer tiefer den Geheimnissen der inneren Tragekraft.

Die Übungseinheiten bearbeiten Themen wie: meine Erdung – meine Grenzen –  Verwandlungsfähigkeit – ich und meine Emotionen – Gelassenheit –  mein Raum – meine Zeit – mein Zugang zur Freude.

Meditative Elemente wechseln mit dynamischen Sequenzen, die Lust machen, in die Tiefe des Themas zu tauchen.

Zu allen Bausteinen werden Anwendungsimpulse für den pädagogischen Alltag, wie Spiele, Übungen und stärkende Alltags-Rituale vermittelt.