Philosophie

EUKITEA will bei Menschen, vor allem Kindern und Jugendlichen, den Mut wecken, ihr schöpferisches Wesen in dieser rauhen, widerständigen Welt zu entdecken.
Wir geben jungen Menschen positive Leitbilder an die Hand mit denen sie die seelischen Grundbedürfnisse nach dem Staunen über die Welt, nach Menschenwürde und nach Aufgeschlossenheit dem Unbekannten und Neuen gegenüber, in sich stärken.

Theater, wie wir es verstehen, ist ein hochwirksames Medium, insbesondere junge Menschen darin zu unterstützen, sich phantasievoll und mutig brennenden Zeitfragen zu stellen.

Der Verstand strukturiert, verwaltet das Bekannte und die gelebte Erfahrung. Die Phantasie hingegen erschließt unbekannte Lebensräume und lässt tief schlummernde Fähigkeiten wach werden. Die herzerfrischende Verrücktheit im phantastischen Spiel des Theaters öffnet Handlungshorizonte.
So lassen sich auch schwierige Themen, wie Umgang mit Sucht und Gewalt, oder abstrakte Themen, wie den Klimawandel, durch die verwandelnde Kraft des Theaters tiefgründig und dennoch witzig, altersgerecht und lebensbejahend erlösen.

Die Kunst und insbesondere das Theater trägt wie zu allen Zeiten eine wichtige Mitverantwortung, die Welt und ihre Zukunft bewusst zu gestalten.

Wir von EUKITEA stellen uns dieser Herausforderung jedoch nicht nur mit unserer Theaterarbeit, sondern verwirklichen unsere Ideale in einer ganzheitlichen Unternehmensführung, das heißt wir arbeiten z.B. in unserem Theaterhaus, dem Spielbetrieb sowie dem Theatercafé mit fair gehandelten und ökologisch gewonnenen Produkten, nutzen Ökostrom oder beherzigen den Ausgleich von CO2 im mobilen Spielbetrieb.

Durch das Respektieren der Endlichkeit der natürlichen Ressourcen, die Anerkennung, Wertschätzung und Förderung der Fähigkeiten des Einzelnen und das Vertrauen in die gemeinsamen Ideale gestalten wir nachhaltig Räume, die zu echten Lebensräumen werden.