Five Little Pieces for Peace

Vom Abenteuer des Friedens

Ein Theaterprojekt zum Thema FRIEDEN für junge Menschen zwischen 10 und 13 Jahren und „ihre Erwachsenen“.  Ein Projekt, das durch starke Handlungsimpulse, die Fähigkeit stärkt, Frieden zu verwirklichen, und den Mut und die Freude, ihn zu leben.

 

BAYERN ACHTUNG! Nur noch 2 der 20 finanziell geförderten Projekt-Durchführungen verfügbar!
Auch in diesem Jahr fördert der Kulturfonds Bayern die Durchführung von kompletten Projekt-Paketen zu “Five Little Pieces for Peace” an Schulen in ganz Bayern. Die Kosten werden zum Großteil vom Kulturfonds getragen. 

Interesse? Dann schnell melden im Theaterbüro: Tel.: 08238 – 964743 40 oder E-Mail: info@eukitea.de
(18 der 20 Pakete sind bereits gebucht!)

 

Projekt-Bausteine:

Das Projekt „Five little Pieces for Peace“ zur Friedensbildung besteht aus folgenden Komponenten:

  • Kernbestandteil (auch einzeln buchbar): Vorführung des gleichnamigen Theaterstücks
  • Inklusive: Begleitmaterial zur Nachbearbeitung und Vertiefung des Themas für die LehrerInnen und PädagogInnen
  • Optional: Theaterpädagogisches Begleitprogramm für die Kinder/ Jugendlichen, Eltern und LehrerInnen

Das Theaterstück ist ideal für alle SchülerInnen und ihre Erwachsenen (LehrerInnen und Eltern) … 

… die sich nach einer friedlicheren Atmosphäre im Famililen-/Schulalltag und Klassenzimmer sehnen
… die die Vision haben, über die fachliche Ausbildung hinweg, ihren SchülerInnen auch tragende Life Skills mitzugeben

Zum Theaterstück

Theaterpädagogisch fundiert, schwungvoll inszeniert und gewürzt mit einer guten Brise Spannung und Humor.

„Heilige Weltraum-Ananas!“, so haben sich das Mir und Mar dann doch nicht vorgestellt. Als Intergalaktische Friedensforscher sind sie erst vor wenigen Tagen auf die Erde gekommen, und was sich Ihnen dort bietet, können sie kaum glauben. Frieden, Liebe, Streit, Krieg … alles gleichzeitig auf einem einzigen Planeten! Doch als das Friedometer das Friedenspotential mit unglaublichen 100% messen kann, ist ihre Aufgabe klar: Nun gilt es einen bereits recht friedlichen Erdling zu finden, und ihn weiter in die uralten und mächtigen Geheimnisse der Friedensmeisterung einzuführen. Angefangen mit den fünf magischen Kreisen.

Nachdem sie dafür Viola und ihren Schulfreund Phillip ausfindig gemacht haben, beginnt für die beiden Kinder ein spannendes Abenteuer…

Pädagogischer Hintergrund und Ziel

Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie auf ihrem Weg sammeln, sind eng an die Alltagsrealität unserer Kinder und Jugendlichen geknüpft, gleichzeitig so universell, dass sie auch in allen anderen Situationen, und bis ins Erwachsenenalter hinein, anwendbar sind. Der Fokus von Theater EUKITEA liegt dabei nicht auf abstrakter Theorie, sondern der lebensnahen Vermittlung zentraler Zusammenhänge, verpackt in praktische Werkzeuge und Tipps, die für die jungen Menschen sowohl gut annehmbar, als auch unkompliziert und sofort anwendbar sind. Das Stück verzichtet bewusst auf den „moralischen Zeigefinger“, hat aber den Mut zu einer eindeutigen Haltung und zu klaren Botschaften, die den Frieden ermöglichen….

EUKITEAs zentrale Botschaft ist: 1. Frieden ist möglich. 2. Frieden beginnt bei mir. Ich selbst habe die Möglichkeiten mir meinen Frieden zu gestalten und damit wiederum einen kraftvollen Beitrag für den Frieden um mich her und sogar weltweit beizutragen.

Das Theaterprojekt erschafft:

  • eine gemeinsame Grundlage/ Sprache für SchülerInnen und LehrerInnen zur erfolgreichen Konfliktlösung in schulischen Alltags- und auch Ausnahmesituationen
  • meist eine sofort spürbar friedlichere Atmosphäre im Klassenzimmer
  • Hoffnung und Mut für alle Beteiligten, dass ein Leben und Zusammenleben in Toleranz, gegenseitiger Akzeptanz und Frieden möglich ist
  • Empowerment und Selbstvertrauen “Ich selbst habe die Gestaltung meines Friedensraumes in der Hand.”
  • Junge Menschen, die Frieden können.

Nachbereitungsmaterial (inklusive)

Unser Nachbereitungsmaterial vertieft die Themen des Theaterstücks und baut auf die Handlung und Inhalte des Theaterstücks auf. Es bietet unter anderem Frage-Impulse zur Nachbesprechung und Reflexion und interaktive Übungen zum Thema.

Theaterpädagogisches Begleitprogramm (optional)

Das Begleitprogramm unterstützt die Integration der neu gewonnen Impulse in die Alltagsrealität. Es umfasst: Für die Lehrer: Kurz-Fortbildung zur Friedensmeisterung im Klassenzimmer. Für die Eltern: Informations- und Impulsabend (samt Theater-Vorführung) Für die Kinder/ Jugendlichen: vertiefender Workshop in kleinen Gruppen.

 

Stimmen zum Projekt:

Dieses Projekt können wir anderen Schulen sehr empfehlen!
Ein pädagogisch sehr wertvolles Projekt, das Schüler und Erwachsene zum Nachdenken über das eigene Verhalten anregt, [und] sensibilisiert […] friedvoll mit sich, den Menschen und der Natur umzugehen.“ – Ute Wolfram, Mittelschule Mindelheim

Five little Pieces for Peace ist einfach super!
(Five little Pieces for Peace) ist pädagogisch so gut einzusetzen und so verständlich aufgebaut […], mit so vielen tollen Ideen für die Vermittlung des Themas, […] einfach super! Kompliment und ein herzliches Dankeschön!“  – Diana Bölke, Schulsozialarbeit Treuenbrietzen

” … genau unsere Vorstellung und unser Ziel erreicht. Kinder kommen nach Hause und „stecken” quasi die Eltern an, sodass diese motiviert und neugierig zum Elternabend gehen. Somit sind alle wichtigen Beteiligten (SchülerInnen, Lehrer, Schulleitungen, Eltern, Interessierte, SchulpädagogenInnen, SchulberaterInnen, JugendsozialarbeiterInnen) im Frieden.” – Micheal Braun, Schulleiter der MARIE-PETTENBECK-SCHULE

“Das Thema Frieden wurde so kindgerecht, so berührend, so plastisch und so motivierend den Kindern näher gebracht, dass am Ende nach der Aufführung die Bühne voll war von begeisterten Kindern, Eltern und Erziehern, die Friedenskreise in den verschiedensten Größen auf den Boden malten und sich glücklich darin niederließen. Five little “Pieces for Peace” ist eine Theaterproduktion, die ich von ganzem Herzen künstlerisch und inhaltlich empfehlen kann!”  – Sibel Ekmekcioglu, Goethe-Institut Ankara

 

“Eine dritte Vorstellung gaben die Künstler abends für Eltern, Großeltern und Lehrer. Eine Schülerin war mit ihren Eltern noch einmal ins Theater gegangen, so sehr hatten ihr diese fünf Szenen gefallen.

“Als Rektorin Ute Wolfram von diesem Projekt erfuhr, war sie sofort begeistert. In den Workshops waren es die Schülerinnen und Schüler, die begeistert mitmachten, und das nicht nur bei den anfänglichen Konzentrationsübungen.”

“Höhepunkt waren kleine selbst ausgedachte Szenen, in denen die Kinder zeigten, wie sie Probleme mit Mitschülern lösen. Sie waren schließlich „im Frieden mit sich“ und wünschten sich diese Übungen mindestens jede Woche zu machen.”

– Augsburger Allgemeine (1.12.17)

 

Sie möchten das Projekt gerne an Ihre Schule holen?
Oder haben noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen für diese zur Verfügung:

Ihre Ansprechpartnerinnen

EUKITEA Diedorf:
Nicole Haas: Tel.: 08238 – 964743 41 oder E-Mail: n.haas@eukitea.de

EUKITEA Berlin:
Ruth Weyand: Tel.: 030 – 84 71 27 80, E-mail: r.weyand@eukitea.de
Maria Weber: Tel.: 030 – 84 71 27 80, E-mail: m.weber@eukitea.de

 

Mitwirkende:

Schauspiel und Theaterpädagogik:
Kathrin Müller, Giorgio Buraggi (Team Süd- Dtl.)
Homa Faghiri, Ludwig Drengk (Team Nord-Dtl.)

Komposition und Musik: Fred Brunner

Regie: Stephan Eckl

Mitarbeit in der Regie: Olaf Dröge

Idee und Konzept: Stephan Eckl

Text: Stephan Eckl und Team

Copyright: Theater EUKITEA gGmbH 2018

 

Wir danken herzlich für die umfangreiche  Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Unser Dank geht auch an die DKB Stiftung und den Landespräventionsrat Brandenburg.