Am Rande des Regenbogens

Ein bewegendes Theaterstück zur Förderung von Resilienz, Lebensfreude und dem Mut „Ich selbst“ zu sein.
Für Jugendliche ab 14 Jahren. Geeignet zur Prävention von Depression und Burnout-Syndrom.

 

Trailer „Am Rande des Regenbogens“

 

Das Theaterstück

Am Rande des Regenbogens- Theater EUKITEAZwei Jugendliche, Amira und Matteo – zwischen Träumen Ängsten und den Herausforderungen des Alltags – begegnen ihrem unsichtbaren Freund. Ein innerer Ratgeber, der ihnen frech, doch liebevoll den inneren Spiegel vorhält. Behutsam führt er sie durch die verschiedenen Schattierungen des Lebens hin zur kreativen Meisterung ihrer Herausforderungen und zur Umsetzung ihrer Träume.

Resilienz – seelische Widerstandskraft

Theater EUKITEA - Am Rande des Regenbogens Zentrales Element und Ziel des Stückes ist es die Resilienz junger Menschen zu fördern und sie darin zu unterstützen ihren eigenen Weg zu gehen. Einfühlsame und humorvolle Szenen bringen dem jungen Publikum die Grundbausteine der Resilienz (wie Akzeptanz, Selbstwirksamkeit und Lösungsorientierung) nahe und geben konkrete Werkzeuge zu ihrer Anwendung an die Hand. Es sind einfache, aber kraftvolle Tricks und Übungen – rund um Themen wie „Grenzen setzen“, „Loslassen“ oder „Wertschätzen der eigenen Persönlichkeit“.

Begleitende Workshops und Nachbereitungsmaterial

Nach der Aufführung erhalten Sie zur Verstetigung der Impulse unsere umfangreiche Nachbereitungs-Mappe. Hier finden Sie neben vertiefenden Informationen und Ressourcen alle Übungen und Tricks aus dem Stück plus konkrete Tipps, wie Sie als LehrerIn die Förderung der Resilienz in den Unterrichtsalltag integrieren können. Ergänzend bieten wir begleitende Workshops für SchülerInnen, für LehrerInnen und auch für Eltern an.

 

Bei Fragen, Buchungswunsch und für weitere Informationen zu unserem Angebot und unserer Arbeit stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Feedback zum Stück „Am Rande des Regenbogens“ (auch online buchbar)

„Nach dem gemeinsamen Anschauen des Theaterstücks war, meiner Meinung nach, eine besondere Ruhe und Tiefe im Nachgespräch vorhanden. Ich hatte den Eindruck, dass das Geschehene die Teilnehmenden an vielen Stellen berührt hat, und zum Nachdenken über die eigene Situation und über persönliche Herausforderungen und deren Umgang führte. In der danach folgenden, mehrmaligen Beschreibung des Theaterstücks mit den Worten „Es war (einfach) schön“ lag in meinen Augen sehr viel Ehrlichkeit und Tiefgründigkeit. (…) Die insgesamte Rückmeldung zu diesem Seminartag war sehr positiv.“

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e.V.

 

Ihre Ansprechpartner*innen:

EUKITEA Diedorf:
Renate Schnabel: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: r.schnabel@eukitea.de
Gabriele Schiefele: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: g.schiefele@eukitea.de
Julian Stech: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: j.stech@eukitea.de

EUKITEA Berlin:
Ruth Weyand: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: r.weyand@eukitea.de
Franziska Pilz: Tel.: 030/84 71 27 80, E-mail: f.pilz@eukitea.de

 

Zum Kontaktformular>>

 

Unser herzlicher Dank geht an die Sparda-Bank Augsburg für die großzügige finanzielle Unterstützung der Stückentwicklung und an den Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München für ihre großzügige Finanzierung der Tournee an Schulen Oberbayerns und München.