„BärOhneArm und die 7 Müllzwerge“

Ein märchenhaftes Stück für Kinder, das Mut und Lust macht mit unseren wertvollen Umweltressourcen bewusst und schonend umzugehen. Ein Theaterprojekt für Grundschulen zu den Themen Abfallvermeidung, Abfallverwertung und bewusster Umgang mit Ressourcen.

 

Themenfeld: Umweltbildung, Müllvermeidung
Alter: für Kinder ab 6 Jahren
Dauer: ca. 60 Min.

 

Das Theaterstück

Das Schulmädchen Lisa kann sich reichlich bedienen: Saft aus dem Tetrapak, Chips aus der Alutüte oder Müsli aus dem Karton. Und was übrigbleibt, wandert in eine große Tonne. Auch wenn ihr Großvater sie inständig zum Mülltrennen anhält, für das Kind ist das kein Thema. Die Folgen ihres sorglosen Verhaltens macht Lisa schnell aus: Im Traum sieht sie den Müll, den sie mit ihren Joghurtbechern, Filzstiften, Einweg-Limonadenflaschen und Eistüten selbst verursacht hat.

Die kleine Lisa wünscht sich einen neuen, weißen Teddy und entscheidet sich, ihren alten, einarmigen Begleiter „BärOhneArm“ in den Müll zu schmeißen. Die Tonne ist bereits bis zum Rand voll. Die Folgen ihres sorglosen Verhaltens sieht Lisa dann im Traum, als sie sich plötzlich im Märchenland zwischen lauter Müll wiederfindet. Auch ihren alten Freund „BärOhneArm“ entdeckt sie dort. Er ist sehr traurig, einfach weggeworfen worden zu sein. Schlecht geht’s auch dem Wolf. Da die Wälder für die Papierproduktion abgeholzt wurden, hat er kein Versteck mehr, Rotkäppchen kommt nicht – so schlingt er den Abfall hinunter.

Erst Rapunzel schickt die kleine Lisa zu den sieben Müllzwergen: Diese haben erkannt, dass Wertstoffe zu kostbar sind, um sie achtlos wegzuwerfen und verwenden sie wieder. Ein Beispiel, das Lisa nachmacht, als sie wieder aufwacht. Und auch für ihren einarmigen Teddy gibt’s ein Happy-End: Sie holt ihn aus der Tonne und näht ihm den fehlenden Arm wieder an.

 

Das Verständnis für ökologische Zusammenhänge und starke Impulse zum eigenen verantwortungsvollen Handeln zu entwickeln, stehen im Mittelpunkt dieses spannenden und witzigen Theaterstücks für Kinder im märchenhaften Kleid. In der Theatervorstellung sollen Kinder zum Mitmachen und Verstehen angeregt werden.

Die Ausstattung des Stücks ist konsequenterweise aus Altmaterial, Kisten und Möbeln recycelt.

 

Nur in unserem Projektbüro in Diedorf buchbar!

Ihre EUKITEA Ansprechpartner:Innen für Fragen oder weitere Informationen

EUKITEA Diedorf:
Renate Schnabel: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: r.schnabel@eukitea.de
Gabriele Schiefele: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: g.schiefele@eukitea.de
Julian Stech: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: j.stech@eukitea.de

 

 

Förderer

Wir danken dem Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Augsburg für die Kooperation und Unterstützung des Stückes!

 

 

Mitwirkende:

Schauspiel: Michael Gleich, Samira Vinciguerra, Sophie Aouami
Regie: Giorgio Buraggi
Puppenbau: Michael Gleich
Musik: Fred Brunner
Künstl. Leitung: Stephan Eckl

 

Hier kommt man zu einer Audio-Kostprobe des „Müllzwerge-Songs“ – einfach mal reinhören und genießen!