„I Like You!“

Dieses Theaterprojekt sensiblisiert für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet, macht Mut sich für Toleranz und gegenseitigen Respekt einzusetzten und motiviert die Jugendlichen, bei Konflikten friedvolle Lösungswege zu finden.

Dieses Theaterprojekt wurde ausgezeichnet mit dem Landespräventionspreis Brandenburg (2015).

 

Themenfeld: Prävention von Cybermobbing
Alter: für junge Menschen von 13 bis 16 Jahren
Dauer: ca. 50 Min

 

Das Theaterstück

Die 15-jährige Samira und ihre Freunde bewegen sich sicher und spielerisch im world wideweb. Sie surfen, chatten, posten und spielen und sind dank Ihrer Computer und Smartphones ständig vernetzt. Doch dann geschieht es: aus Wut und Enttäuschung veröffentlicht Sami ein demütigendes Foto von Luke. Das Bild wird weitergeleitet und kommentiert und verbreitet sich rasend schnell im Internet. Am nächsten Tag in der Schule wissen alle Bescheid. Plötzlich steht Luke alleine da…

„I Like You“, EUKITEA´s brandneuesTheaterprojekt zur Prävention von Cybermobbing, basiert auf einem mitreißendem Theaterstück über die komplexen Lebenswelten der Jugendlichen von heute. Eindrucksvoll reflektiert es die Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung via Internet und soziale Medien und sensibilisiert so für einen verantwortungsvollen Umgang damit. Die alte Kunst des Theaters und Storytellings nutzend, geht „I Like You“ nicht den Weg der Theorie, sondern den der Empathie. Die bewegende Geschichte macht Mut und Lust sich für Toleranz und gegenseitigen Respekt einzusetzen und motiviert die Jugendlichen bei Konflikten friedvolle Lösungswege zu finden.

 

Zur Nachbereitung und Vertiefung

Unser Nachbereitungsmaterial unterstützt Sie bei der fundierten Weiterbearbeitung der Thematik. Ergänzend bieten wir vertiefende Workshops für SchülerInnen, für LehrerInnen und auch für Eltern an.

Für weitere Informationen zu unserem Angebot stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung! Kontakt >>

 

Entwickelt in EUKITEA – Qualität:

Das Theaterstück „I Like You!““ wurde von unseren erfahrenen Regisseuren, SchauspielerInnen und TheaterpädagogInnen entwickelt und fachlich begleitet von der Aktion Kinder- und Jugendschutz Bayern, Jörg Breitweg (Referent für Gewaltprävention).

 

Rezensionen & Zuschauerstimmen

“Ich kann das Stück nur allen Schulen empfehlen!“
Dr. A. Leisner-Bodenthin, Filmgymnasium Babelsberg

***

„Die SchülerInnen waren berührt und begeistert.“
T. Knauer-Huckauf, Schulleiter der Evangelischen Schule Neukölln

 

Ihre EUKITEA Ansprechpartner:Innen für Fragen oder weitere Informationen

EUKITEA Diedorf:
Renate Schnabel: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: r.schnabel@eukitea.de
Gabriele Schiefele: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: g.schiefele@eukitea.de
Julian Stech: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: j.stech@eukitea.de

EUKITEA Berlin:

Ruth Weyand: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: r.weyand@eukitea.de
Franziska Pilz: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: f.pilz@eukitea.de
Henrike Thum: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: h.thum@eukitea.de

 

Förderer

Unser herzlicher Dank geht an den Landespräventionsrat Brandenburg, die Stiftung für gesellschaftliches Engagement der Deutschen Kreditbank und die Werner-Coenen-Stiftung für die finanzielle Unterstützung.

MIK_RGB

 

 

Mitwirkende

Schauspielteam Berlin: Ludwig Drengk, Homa Faghiri und Christian Rodenberg / Valentin Weiß
Schauspielteam Diedorf: Michael Gleich, Sophie Aouami, Hannes Langanky.
Regie: Olaf Dröge | Musik/ Komposition: Fred Brunner | Dramaturgie: Silvia Witte | Künstlerische Leitung: Stephan Eckl