Samstag, 16.03.24
Sonntag, 17.03.24 | jeweils 16.00 Uhr
Inklusives Theaterprojekt „DAS“ Schöne und das Biest

Seit vielen Jahren bietet EUKITEA einen inklusiven Theaterworkshop für Menschen mit und ohne Behinderung. In dieser Spielzeit wurde für eine Präsentation das Märchen „Die Schöne und das Biest“ als Ausgangspunkt ausgewählt – darin steht eine moderne Interpretation unter dem Titel „DAS“ Schöne und das Biest im Mittelpunkt. Die Schauspieler*innen erzählen und spielen das Märchen in spannendheiteren Szenen. Dabei stellen sie sich die Frage: „Gibt es das Schöne im Biest, und steckt auch im Biest das Schöne?“

In einem einzigartigen Theaterprojekt teilen Menschen mit und ohne Behinderung die Bühne, um gemeinsam verschiedene Themen zu erkunden. Hier werden individuelle Fähigkeiten und Ausdrucksmöglichkeiten der Teilnehmer*innen in einem kreativen Prozess zum Leben erweckt. Inklusion wird durch die Akzeptanz der Vielfalt gefördert, und die unterschiedlichen Talente der Teilnehmenden kommen in diesem Theaterprojekt eindrucksvoll zur Geltung. Herzlich willkommen und Bühne frei!

 

Karten

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

Ausführende Künstler

Schauspieler*innen: Teilnehmende des Inklusiven Theaterprojektes von EUKITEA
Workshopleitung: Giorgio Buraggi, Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge
Marina Igelspacher: Schauspielerin, Theaterpädagogin, Co-Leitung

 

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirk Schwaben