Kinder brauchen Theater – jetzt erst recht! EUKITEA stellt „EUKITEA Online“ vor

Gerade jetzt in dieser dauerhaften Belastung durch die Corona Krise ist es so wichtig Kindern und Jugendlichen pädagogisch wertvolle, seelisch entlastende und lebensmutmachende Projekte an Schulen zu ermöglichen. Gerade in dieser dunklen Zeit des Jahres, wenn der innere Druck bei vielen Menschen wächst, um so mehr!

 

Theater EUKITEA entwickelt neue Projekte

EUKITEA hat in dieser bewegten Zeit auch neue Kraft geschöpft, um der besonderen gesellschaftlichen Lage kreativ zu begegnen. Entstanden ist ein ganz neuer Zweig von EUKITEA – „EUKITEA Online“: Acht der insgesamt 17 aktuell laufenden Theater-Produktionen wurden professionell gefilmt und bilden Bausteine für vielfältige Theater-Projekte an Schulen.

Die verschiedenen Module – LehrerFortbildung, Theateraufführung, SchülerWorkshops und Elternabend – können sowohl digital als auch in einem Methoden-Mix aus digitalen Bausteinen und Modulen persönlich vor Ort in der Schule stattfinden, je nachdem, wie es für die Situation sinnhaft ist.

 

„Ich danke Ihnen und dem ganzen Eukitea Team ganz herzlich für die Online Produktionen. Gerade in krisenhaften und somit belastenden Zeiten sind kulturelle Angebote für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen essentiell. Deshalb freuen wir uns sehr, dass es die pädagogisch sehr wertvolle Theaterarbeit von Eukitea jetzt online gibt und von allen insbesondere auch den Schulen im Landkreis zum Wohle der Schüler*innen flexibel und offen genutzt werden kann.“
Doris Stuhlmiller (Leiterin des Fachbereichs 22, Jugendbildung und Prävention, Landratsamt Augsburg)

 

Wie kann „EUKITEA Online“ konkret stattfinden?

Grundsätzlich gilt: EUKITEA ist flexibel und offen, die einzelnen Bausteine auf die jeweiligen Möglichkeiten der Schule und Situation anzupassen und individuell zu gestalten.

 

A) Einzel-Veranstaltung

Bei einer Einzel-Veranstaltung findet zunächst eine Begrüßung und Einführung durch die Schauspieler für die Lehrer*innen und Schüler*innen statt (klassenweise) statt, in der auf das Thema hingeführt wird. Hierbei ist der Schauspieler über ein Konferenz-Tool (Bsp. Microsoft Teams, Zoom, o.ä.) digital zugeschaltet.

Im Anschluss sehen sich die Schüler*innen mit ihrem Lehrer das jeweilige Theaterstück als Film an. Danach erfolgt ein Nachgespräch mit den Schauspieler*innen, in dem die Schüler*innen die Möglichkeit haben, Fragen oder offene Punkte direkt zu besprechen.

 

B) Mehrteiliges Theaterprojekt

Das Mehrteilige Theaterprojekt setzt sich aus den Modulen Fortbildung der Lehrer, Projektdurchführung mit den Schülern sowie der Projektbegleitung mit den Eltern zusammen, die im Folgenden erläutert werden:

 

Fortbildung der Lehrer

Zunächst findet mit den betreuenden Lehrern ein ausführliches Vorgespräch mit Informationen zum generellen Ablauf sowie zu den einzelnen Bausteinen des Projektes statt. Anschließend erhält der Lehrer eine anregende Fortbildung, zu den Inhalten des digital- analogen Projektes. In einer Art Preview sieht sich der Lehrer den Theater-Film zunächst ohne seine Schüler an, ein entsprechender Link wird geschickt. Mit diesen Modulen Vorgespräch, Fortbildung und Preview ist der Lehrer für das Projekt bestmöglich vorbereitet und kann seine Schüler als Projekt-Moderator optimal begleiten (sollte EUKITEA nicht persönlich vor Ort sein können).

Projektdurchführung mit den Schülern

In der konkreten Projektphase sehen sich die Schüler mit ihrem Lehrer das jeweilige Theaterstück als Film an. Die anschließenden Schüler-Workshops finden normalerweise persönlich mit den EUKITEA Workshopleitern in der Schule statt. Bei „EUKITEA Online“ besteht die Möglichkeit, dass der EUKITEA Workshopleiter online über ein Konferenz-Tool (Bsp. Microsoft Teams, Zoom, o.ä.) zugeschaltet wird. Er führt die Workshops mit den Schülern online – anstatt wie sonst üblich persönlich in der Schule durch. Dabei werden mit den Kindern und Jugendlichen die entsprechen Themen aus dem Theaterfilm in kurzweiligen und anregenden Übungen aufgearbeitet und besprochen.

Dieser komplette Baustein Schüler-Workshop kann aber auch analog, also persönlich vor Ort stattfinden, abhängig von der aktuellen Situation (Bsp. Corona-Restriktion).

Projektbegleitung mit den Eltern

Ein weiterer Baustein ist der Elternabend, bei dem die Eltern die Möglichkeit haben, sich das Theaterstück, respektive den Film in einem gewissen Zeitraum zu streamen. Offene Fragen können sie im Elternabend zu einem fixierten Termin mit dem  EUKITEA Workshop-Leiter besprechen, der über ein Konferenz-Tool zugeschaltet ist.

Auch dieser komplette Baustein Elternabend kann ebenfalls analog, also persönlich vor Ort stattfinden, abhängig von der aktuellen Situation.

Falls die Präsenz der EUKITEA-Schauspieler und Workshop-Leiter in Schulen zukünftig nicht möglich sein sollte, ist „EUKITEA Online“ eine gute Möglichkeit, Kindern ein lebendiges Angebot zu vielfältigen präventiven Lebensthemen zu geben und so den Schulalltag zu bereichern. Auch hier wird, wie bei EUKITEA Projekten üblich, eine ganzheitliche Herangehensweise angestrebt, um nicht nur die Schüler zu erreichen, sondern auch deren Eltern, Lehrer und Begleitpersonen.

 

„Prävention hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche stark zu machen gegenüber Gefährdungen, die unser Zusammenleben mit sich bringt. Stärken, befähigen, stabilisieren – all das braucht Nähe zum Menschen, Nähe zum Kind. Welch Herausforderung in Zeiten von Corona. Das Team von Eukitea gelingt es in besonderer Weise junge Menschen zu erreichen. Die Theaterstücke berühren, die Botschaften tragen und sie spenden Hoffnung. Eukitea stellt emotionale Nähe her. Mit dem neuen Format EUKITEA Online ändert sich die Form, der Inhalt bleibt gleich: Kinder und Jugendliche stark machen fürs Leben.“
(Jörg Breitweg, Aktion Jugendschutz Bayern)

 

Wie ist der aktuelle Entwicklungsstand von „EUKITEA Online“?

Erste Pilotprojekte liefen bereits beispielsweise an der Mittelschule in Bobingen (Landkreis Augsburg) sowie an einer Schule im australischen Brisbane mit sehr positiver Resonanz.

Theater EUKITEA freut sich darauf, sich weiter auf den Weg zu machen, um Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenswelt und deren aktuellen Themen zu begleiten und zu bestärken. Gerade jetzt brauchen sie Projekte dieser Art umso mehr!

 

„EUKITEA Online ist wirklich zu empfehlen und bringt unglaublich viele neue Erfahrungen für alle Beteiligten mit sich. Die Lebenswelt unserer Schüler wurde sehr bereichert, da solche Kulturevents sonst nicht in ihrem Erfahrungshorizont auftauchen werden. Es war eine Aufhellung unseres doch seit bald einem Jahr sehr grauen Schulalltags, in dem ja keine besonderen Aktionen mehr laufen können.“
Mittelschule in Bobingen (Landkreis Augsburg)

 

Überblick „EUKITEA Online“ – die Theaterstücke

Theaterproduktion: „Am Rande des Regenbogens“

Themenkomplex: Förderung von Resilienz & Prävention von Depression

empfohlene Altersstruktur: ab der 8. Klasse

> Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „Five little pieces for peace“

Themenkomplex: Friedensbildung

empfohlene Altersstruktur: 5. -7. Klassen

> Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „Gut so!“

Themenkomplex: Mobbingprävention

empfohlene Altersstruktur: 1. – 4. Klassen

Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „I like you“

Themenkomplex: Prävention von Cybermobbing

empfohlene Altersstruktur: 7. – 10. Klassen

> Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „Let’s Go! 2.0“

Themenkomplex: Mobilität

empfohlene Altersstruktur: ab der 6. Klasse

> Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „Marco bist Du stark?“

Themenkomplex: Prävention von Radikalisierung, Extremismus, Gewalt

empfohlene Altersstruktur: 6. – 9. Klassen

> Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „Raus bist Du!“

Themenkomplex: Mobbingprävention

empfohlene Altersstruktur: 4. – 7. Klassen

> Weitere Informationen

 

Theaterproduktion: „Viola und das magische Friedensalphabet““

Themenkomplex: Friedensbildung

empfohlene Altersstruktur: 1. – 4. Klassen

Weitere Informationen

 

Fragen? Gern stehen wir Ihnen für diese zur Verfügung:

Ihre Ansprechpartner*innen

EUKITEA Diedorf:
Renate Schnabel: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: r.schnabel@eukitea.de
Gabriele Schiefele: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: g.schiefele@eukitea.de
Julian Stech: Tel.: 08238 – 96 47 43 -0 oder E-Mail: j.stech@eukitea.de

EUKITEA Berlin:
Ruth Weyand: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: r.weyand@eukitea.de
Maria Weber: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: m.weber@eukitea.de
Franziska Pilz: Tel.: 030/ 84 71 27 80, E-mail: f.pilz@eukitea.de